Jordskott – Die Rache des Waldes: 1x2

Folge 2

Der kleine Junge Anton Leander ist noch immer spurlos verschwunden. Ein plötzliches Geräusch an der Tür des Hauses lässt die Mutter und den kleinen Bruder aufmerksam werden, doch da ist niemand – nur Antons Stofftier liegt jetzt vor der Tür. Als die Polizei vor Ort eintrifft und Fragen stellt, geben sich die Eltern jedoch verschlossen und wenig hilfsbereit. Eva Thörnblad entdeckt auf dem Landgut ihres Vaters eine Reihe von Videokassetten. Auf den Kassetten hat ihr Vater sein Videotagebuch aufgezeichnet, mit dem er seinen körperlichen Verfall dokumentierte. Eva ist entsetzt. Außerdem findet sie im Nachlass ihres Vaters einen Zettel mit Runen. Dieselben Runen hat sie bereits im Notizbuch des angeblich verrückten, pensionierten Kollegen Gran gesehen, das er bei seiner Flucht aus der Bibliothek verloren hat. Sie beschließt, Gran aufzusuchen, und besticht den Taxifahrer Jeppe, der ihn aus der Bibliothek nach Hause gefahren hat. Dieser verrät ihr Grans Aufenthaltsort. Kurz darauf wird Jeppe mit durchschnittener Kehle in seinem Taxi aufgefunden. Das Gespräch mit Olof Gran bringt Eva nicht weiter. Gran verspricht ihr allerdings, dass er die Runen für sie entziffert. Als Eva sein Haus verlässt und in den Abendstunden mit der Fähre über den Fluss setzt, wird sie von hinten niedergeschlagen. Eva stürzt ins Wasser …

Jordskott – Die Rache des Waldes: 1×2
23.02.2015

Schreibe einen Kommentar

Name *
Füge einen Anzeigenamen hinzu
E-Mail *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
Webseite