Titanic: 1x3

Die Besatzung

London, 1911: Die Belagerung der Sidney Street ist durch einen Brand beendet worden, der mehrere russische Anarchisten das Leben gekostet hat. Innenminister Winston Churchill (Colm Gormley) macht sich persönlich ein Bild von der Lage und erkennt, dass Peter Piatkov, dem Anführer der Gruppe und mehrfachen Polizistenmörder, die Flucht gelungen ist. Er gibt ihn landesweit in die Fahndung. Southampton, 1912: Durch einen Trick ist es dem Heizer Mario Sandrini (Antonio Magro) gelungen, auf der Jungfernfahrt der Titanic seinem Bruder Paolo (Glen Blackhall) einen Job als Steward im Speiseraum der ersten Klasse zu besorgen. Beide träumen davon, in New York ein neues Leben zu beginnen und es zu etwas zu bringen. Ein Traum, über den die Stewardess Annie Desmond (Jenna-Louise Coleman) nur lächeln kann. Sie ist zufrieden damit, für die White Star Line zu arbeiten, den Passagieren der zweiten Klasse zur Hand zu gehen und sich um die Dienstboten der ersten Klasse zu kümmern. Trotz ihrer unterschiedlichen Lebensentwürfe sind sich Annie und Paolo auf Anhieb mehr als sympathisch. Aber kann ihre zarte Liebe unter diesen Voraussetzungen eine Zukunft haben? Jim Maloney (Peter McDonald) kommt im Speisesaal der dritten Klasse mit dem russischen Emigranten Peter Lubov (Dragos Bucur) ins Gespräch. Lubov, frustriert von vergeblichen Versuchen, das politische System in Europa zu ändern, macht sich auf in die Neue Welt, um dort sein Glück zu suchen. Ein Traum, den Jim Maloney teilt; allerdings ahnt er nicht, dass es eine geheime Verbindung zwischen seiner Frau (Ruth Bradley) und Lubov gibt – und dass Lubov in Wirklichkeit der landesweit gesuchte Polizistenmörder ist. (Text: ZDF)

Apr. 04, 2012