Wir Kinder aus dem Möwenweg: 1x9

Wir fahren zum Badesee

Der Badesee ist nicht weit entfernt. Also beschließen die Kinder, ihm mit ihren Fahrrädern einen Besuch abzustatten. Hoffentlich werden sich Mädchen und Jungen dabei vertragen. Denn bei einem Ausflug gibt es natürlich immer unterschiedliche Vorlieben unter den Beteiligten. Das ist normal. Doch dass die Jungs plötzlich verschwunden sind und die Mädchen nicht mehr wissen, wo sie noch suchen sollen, ist alles andere als normal. Es ist Sommer, und die Kinder haben ihre Fahrräder mit Proviantkörben beladen. Papa Michael fährt vorneweg und die ganze Rasselbande folgt. Ein Pony auf einer Koppel bietet eine prima Gelegenheit zur Rast, bevor es endlich über Stock und Stein weiter zum ersehnten Badesee geht. Kaum angekommen, ärgern Petja, Vincent und Laurin die Mädchen – bis plötzlich eine solche Ruhe herrscht, dass Tara und Jul, Tieneke und Fritzi beim Tauchen und Handstand-Üben inne halten und sich fragen: wo sind die Jungs abgeblieben? Abgesoffen? Nein, sie haben sich bloß versteckt und werden zur Strafe für ihren Schabernack von den Mädels ins Gefängnis unter den Landungssteg gesperrt. Damit sie dort nicht verhungern, bekommen sie Vollkornbrot und keinen einzigen Weingummi. Und klatschnass werden sie bei Gewitter und Regen auf der Rückfahrt auch! Aber da geht es den Mädchen nicht anders. Am Ende sind alle froh, bei Mama wieder im Trockenen zu sitzen. Regie: Eckart Fingberg Buch/Autor: Lisa Clodt, Heike Sperling, Eckart Fingberg/Kirsten Boie

Jan. 02, 2017