The Closer: 7x10

Hetzjagd

Für Deputy Chief Brenda Leigh Johnson ist der große Tag gekommen: Die Gerichtsverhandlung wegen des Mordes an Turell Baylor ist im vollen Gange. Zunächst sieht es ganz gut für die Ermittlerin aus, denn ihr Anwalt Gavin kann mit ein paar schlagenden Argumenten die Anklageschrift in vielen Punkten widerlegen. Doch dann werden Brenda und ihr Team plötzlich zu einem Mord gerufen. Ausgerechnet einer ihrer entfernten Kollegen, Deputy Brian Rush, ist nach einer Verfolgungsjagd auf offener Straße kaltblütig ermordet worden. Zwar gelang es Rushs Partner Burton daraufhin, zumindest den Fahrer festzunehmen, doch der Todesschütze befindet sich weiterhin auf der Flucht. Bei dem Verhafteten handelt es sich um Kyle Hayes, der offenbar Mitglied eines organisierten Ringes von professionellen Autodieben ist. Während dessen Verhörs wird Brenda allerdings unterbrochen: Detective Tao konnte Hayes Komplizen identifizieren. Es handelt sich um den polizeibekannten David Cobb. Als Brenda wieder in den Verhörraum gehen will, wird sie von Buzz in letzter Sekunde zurückgehalten: Kyle ist es gelungen, eine Waffe mit aufs Revier zu schmuggeln und droht nun, Brenda zu erschießen. Dank Buzz wurde Brendas Leben in letzter Sekunde gerettet, doch für Kyle kommt jede Hilfe zu spät – er richtet die Waffe gegen sich selbst und drückt ab. Indes sind Provenza und Sanchez bei Cobbs Wohnung angekommen. Bei deren Stürmung erleben sie allerdings eine böse Überraschung: Deputy Burton hat nach seinem Verhör die Ermittlungen selbst in die Hand genommen und steht nun neben dem toten David Cobb. Ist Burton etwa ein Mörder? Zurück auf dem Revier ist Gavin stinksauer: Der Anwalt der Gegenseite, Goldman, weiß offenbar schon über den Selbstmord in Brendas Büro Bescheid und hat die Vertagung des laufenden Prozesses beantragt. Wird Brenda dieser Fall nun endgültig zum Verhängnis und wer hat Goldman diese Informationen gesteckt?

The Closer: 7×10
12.09.2011

Schreibe einen Kommentar

Name *
Füge einen Anzeigenamen hinzu
E-Mail *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
Webseite