South Park: 15x12

1%

Die US-Regierung verkündet die Ergebnisse der South Park Grundschule an einem Fitnesstest. 99 % der Schüler haben dabei ein akzeptables Ergebnis erzielt, während ein einziges Kind so schlecht abgeschnitten hat und damit ein gutes Gesamtergebnis verhindert. Die Schule gilt damit als Unsportlichste im ganzen Land. Gleich am Folgetag greift der Sportlehrer der vierten Klasse zu Konsequenzen und fordert die Schüler nun umso mehr. Das einzige Kind, das die Testergebnis ruiniert hat, wurde zwar nicht bekanntgegeben, aber alle sind sich sicher, dass es nur Cartman sein kann. Als er im Sportunterricht beleidigt wird, geht er umgehend nach Hause und heult sich bei seinen Stofftieren Polly Pupspüppchen, Clyde Frosch, Peter Panda, Rumpel Pumpel und Muskel-Mann Mark aus. Cartman vermutet nun das Top-Gesprächsthema in der Schule zu sein und tut seine Wut in der Cafertia kund. Währendessen beschließen Jimmy und Butters gegegen die Beurteilung der Regierung vorzugehen. Da die zuständige Behörde Cartman nicht von dem Ergebnis ausschließen will, gründen die beide eine Protest-Gruppe mit dem Titel „Wir sind 99 %“. Als Cartman derweil nach Hause kommt, bemerkt er, dass jemand in sein Zimmer eingebrochen ist. Anschließend muss er mitansehen, dass Clyde Frosch zerfetzt an einem Baum aufgehangen wurde. Cartman ist in Trauer und veranstaltet eine Beerdigung. Alle Vierklässler sind anwesend, aber nur weil ihnen gesagt wurden, dass sie 5 Dollar erhalten. Jimmy und Butters bewirken einen Großeinsatz der Polizei, selbst das Fernsehen auf ihre Demo, bei der ein Fast Food-Restaurant besetzt wird, aufmerksam. Abgesehen von dem Duo gibt es jedoch keine weiteren Teilnehmer. Die Attacken auf Cartman halten in der Zwischenzeit an. Eines Nachts wird er von einem Feuer in seinem Zimmer überrascht, wo auch Peter Pander verbrennt. Cartman ist verzweifelt und sucht bei Token Unterschlupf, da er der festen Überzeugung ist, dass man in den aktuellen USA eh keinem Schwarzen was antun würde. Währendessen besuchen Stan, Kyle und Kenny die Fünftklässler. Da sie sich für eine klare Vergeltung an Cartman ausgesprochen haben, gelten sie als potentielle Drahtzieher. Clyde Frosch wurde „ermordet“. Doch die Fünftklässler wollen sich weder zu den Angriffen bekennen, noch diese bestreiten. Als Cartman und Token die Drei hinter Tokens Villa sehen, werden sie verdächtigt. Doch während sie sich im Garten unterhalten, werden schon fiese Pläne an Cartmans übrigen Stofftieren umgesetzt. Muskel-Mann Mark wird gekocht und Rumpel Pumpel wird geköpft. Auf der Suche nach dem „Mörder“ macht Cartman einen Fund: Polly Pupspüppchen steckt hinter den Plänen und richtet zugleich ein Revolver auf Cartman. In einem Dialog wird Cartman klar, dass er erwachsen werden muss. Er nimmt Polly die Waffe aus der Hand und erschießt sie. Stan, Kyle und Kenny beobachten das Geschehen. Zwar sind sie verwundert, aber zugleich auch erfreut über Cartmans Wandel. Zum Schluss wird noch vom Ende der Protest-Gruppe „Wir sind 99 %“ berichtet, da sie sich eine Schlägerei mit den Fünftklässlern geboten haben. Doch das Fernsehen berichtet, dass bereits ein anderes Fast Food-Restaurant besetzt wird. Die US-Regierung verkündet die Ergebnisse der South Park Grundschule an einem Fitnesstest. 99% der Schüler haben dabei ein akzeptables Ergebnis erzielt, während ein einziges Kind schlecht abgeschnitten hat. Alle sind sich einig: Das kann nur Cartman sein!

South Park: 15×12
South Park: 15×12
South Park: 15×12
Nov. 02, 2011