Longmire: 1x10

Bittere Wahrheiten

Nachdem der Jugendliche Greg Morris mit Pfeil und Bogen brutal hingerichtet wurde, wurde ihm ein Symbol auf die Stirn gemalt, das dem Stamm der Cheyenne zuzuordnen ist. Das Opfer ist kein Unbekannter: Vor ungefähr einem Jahr wurden Greg und seine drei Freunde Paul, Jake und Rich der Vergewaltigung an Ayasha, einem Mädchen indianischer Abstammung, beschuldigt. Aus Mangel an Beweisen wurden die vier damals jedoch freigesprochen. Als kurze Zeit später Gregs Freund auf die gleiche Art und Weise ermordet wird und Walt das indianische Symbol auf dem Auto von Ayashas Bruder Viho wiedererkennt, deutet alles auf einen Racheakt hin. Viho wird unverzüglich festgenommen, beteuert aber, mit den Verbrechen in Verbindung zu stehen. Der Fall scheint gelöst, als die Aussage eines jungen Mädchens namens Faith eine entscheidende Wendung in den Fall bringt: Faith ist Richs Ex-Freundin und hat ihm den Umgang mit Pfeil und Bogen beigebracht. Walt realisiert, dass Jake in großer Gefahr schwebt, kann einen Anschlag auf den Jungen allerdings nicht mehr verhindern. Der Pfeil verfehlt den Jungen jedoch um Haaresbreite und sein Vater heftet sich sofort an die Fersen des Täters. Zu seinem Erstaunen steckt jedoch nicht Rich hinter der Tat, sondern dessen Vater Warren. Nach Warrens Festnahme, kann Jakes Familie endlich wieder aufatmen, bis Jake auf dem Weg zur Arbeit auf einmal entführt wird …

Longmire: 1×10
Longmire: 1×10
Aug. 12, 2012