Fluss-Monster: 3x6

Der japanische Riesen-Salamander

Sein massiger, fleischiger Körper ist vom Kopf bis zum Schwanz mit zähem Schleim bedeckt, der seine Haut vor Verletzungen schützt. Sein extrem breites Maul und die winzigen verhornten Augen verleihen dem bis zu 1,50 Meter langen, japanischen Riesensalamander ein Furcht einflößendes Aussehen. Der „Andrias Japonicus“ gleicht einem Urzeit-Monster aus einschlägigen Horrorfilmen, tut aber in Wahrheit keinem etwas zu Leide. Nur seine Lieblings-Nahrung, kleine Krebse und Fische, müssen in den eiskalten Bergflüssen von Honshu und auf den Kyushu-Inseln vor ihm zittern. Ansonsten ist dieser erschreckend hässliche Salamander lammfromm – aber auch äußerst faszinierend. Auf seiner ersten Japan-Expedition geht Extrem-Angler Jeremy Wade auf Tuchfühlung mit den seltenen Tieren.

22.05.2011

Schreibe einen Kommentar

Name *
Füge einen Anzeigenamen hinzu
E-Mail *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
Webseite