Fluss-Monster: 3x5

Der südamerikanische Zitteraal

Je länger der Aal, desto größer die elektrische Spannung. Ausgewachsene Exemplare des in den Gewässern Südamerikas beheimateten „Electrophorus electricus“ können mit Hilfe von besonderen Organen in ihrem Körper Ladungen von über 600 Volt erzeugen. Diese äußerst wirksame Waffe setzen die Tiere nicht nur bei der Jagd nach Beute ein, sondern auch um sich gegen Angreifer zu verteidigen. Begegnungen mit dem brasilianischen Zitteraal sollte man also in jedem Fall vermeiden: Bei Menschen können die Stromstöße im schlimmsten Fall zu Atemlähmung oder gar zum Herzstillstand führen. Extrem-Angler Jeremy Wade ist deshalb gut beraten, bei seiner Jagd nach den Tieren extreme Vorsicht walten zu lassen.

15.05.2011

Schreibe einen Kommentar

Name *
Füge einen Anzeigenamen hinzu
E-Mail *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
Webseite