Es war einmal… Amerika: 1x17

Die Indianer im 18. Jahrhundert

Einen Indianerstamm begleiten wir auf seinen Streifzügen. Unsere Freunde sind auch dabei. Hunde werden abgerichtet zum Lastentransport. Die Krieger selbst tragen nur ihre Waffen, die sie brauchen gegen die zahlreichen Angriffe der Apachen. Pferde sind noch unbekannt, ebenso der weiße Mann. Bald beginnt die Zeit der großen Bisonjagd, bei der alles nach strengen Regeln abläuft. Und dabei treffen unsere Freunde zum ersten Mal auf Pferde. Schnell lernen sie, was man mit ihnen so alles machen kann. Viel später erst lernen die Indianer den weißen Mann kennen. Dessen Errungenschaften – Gewehre, Alkohol, Krankheiten u.a. – werden ihr Leben von Grund auf verändern.

Es war einmal… Amerika: 1×17
02.10.1992

Schreibe einen Kommentar

Name *
Füge einen Anzeigenamen hinzu
E-Mail *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
Webseite