Es war einmal… Amerika: 1x12

Jacques Cartier

Ein gewisser Jacques Cartier steht vor Francois I, dem König von Frankreich. Es geht um eine Erkundungsreise in den „Neuen Länder“, das heißt eigentlich geht es um Gold und damit um Geld. Insgesamt werden es 3 Reisen werden, die Cartier unternimmt. Am 5. April des Jahres 1534 geht es los. Aus Reichtümern, Geld und Gold wird nicht viel. Doch Cartier wird die Tür öffnen zu einem großen, unbekannten Land, das trotzdem über unermeßliche Reichtümer verfügt: das spätere Kanada.

Es war einmal… Amerika: 1×12
29.05.1992

Schreibe einen Kommentar

Name *
Füge einen Anzeigenamen hinzu
E-Mail *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
Webseite